Sommeraktion – 5 Wochen 1 Stunde systemisches Businesscoaching zum halben Preis!

Meine Einladung an alle Daheim gebliebenen - vom 18.7.22 bis zum 19.8.22 biete ich Euch eine Stunde (60 Minuten)systemisches Businesscoaching statt für 140 Euro für 70 Euro an.Zu Buchen online…

WeiterlesenSommeraktion – 5 Wochen 1 Stunde systemisches Businesscoaching zum halben Preis!

Rückblick  #DiversityStoriesThatMatter – Beyond Organizations #LLLCamp 10.12.21

Mit Menschen sicht- und hörbar zusammen - in Kontakt kommen, ist etwas Schönes. Es macht mir Spaß und ich lerne dabei ... bekannte und unbekannte Menschen näher kennen.Tolle Möglichkeit war…

WeiterlesenRückblick  #DiversityStoriesThatMatter – Beyond Organizations #LLLCamp 10.12.21

Mein Rückblick zum #lernos Circle „Getting things done“ im Rahmen der #lce20

Hallo, das ist mein Rückblick des Getting things done lernos Circle im Dezember 2020. Was #lernos ist hatte ich hier bereits beschrieben. Meine lessons learned waren dabei folgende: Erst mal…

WeiterlesenMein Rückblick zum #lernos Circle „Getting things done“ im Rahmen der #lce20

Warum es hilfreich sein kann, sich auf 2 Seiten oder 2 Beine zu stellen?

Auslöser dieses Beitrags war ein Besuch beim #meetup zum Thema Ambidextrie und die daraus resultierenden Gedanken

Ambidextrie –

oft gehört und daran gezweifelt, dass es wichtig und richtig ist.
Das eine tun, die stabile Seite und die agile vernetzte Seite weiterentwickeln, das ist eine vereinfachte Darstellung. Und zudem finde ich es wichtig, dass man als Mensch beide Seiten erleben kann und sollte. Jede Seite hat seine Berechtigung und seine Funktion.

Und ist nicht im Leben die natürliche Handhabung beider Hände und Arme selbstverständlich?
okay, mag sein, dass eine Seite bei Rechtshändern besser ausgeprägt, muskulöser ist wie die andere.
Braucht man meiner Meinung nach beide, um sich zu stabilisieren und Balance zu halten.

weiterführende Infos zum Nachlesen hier (mehr …)

WeiterlesenWarum es hilfreich sein kann, sich auf 2 Seiten oder 2 Beine zu stellen?

5mal Lernen und Erfüllung

Was war diese Woche los?
5mal Lernen und Erfüllung

  • Am Montag war ich im Home-Office und abends beim Treffen der Podcaster Ingolstadt.

    Lernen mit anderen, diesmal zu viert, das macht mir Spaß und Freude. Anderen zu zeigen, was möglich ist und wie jeder von den Erfahrungen des anderen profitiert, das ist wert-voll.
    Ein wesentliches Learning für mich ist, wenn ich alleine spreche, brauche ich mehr Klarheit im Kopf und in der Sprache. Interview und Dialog ist thematisch fliessender und dabei kann ein Abweichen authentischer sein.

    Dank der Unterstützung eines Kollegen dürfen wir uns im Projekthaus hier treffen. https://save-in.digital/projekthaus/





  • Am Dienstag hatte ich einen spannenden Termin mit Konzern-kollegen zum Thema „Vernetzungsintelligenz“.

    Am gleichen Tag waren wir am Vormittag mit einer anderen Gruppe zum Thema „digitaler KVP“ – mit dem Tool DEON, zusammen. Schön zu beobachten, wenn eine große Organisation alles wüsste, was sie weiss … Bei der Diskussion „Vernetzungsintelligenz“ drehte sich die Diskussion um Führung, Eigenverantwortung und selbstbestimmtes Arbeiten. Welche Auswirkungen das mit sich bringt und in wie weit jeder Mensch das möchte, wird sich zeigen.
  • Am Mittwoch war ich im Büro und hatte ein schönes Gespräch zum Thema „ALEX“.

    Alex steht für „Audi lernen von Experten“, die Idee und das Konzept kommt von der Telekom. Dazu haben wir eine WIKI- Seite gemacht und erst mal im Kleinen verbreitet und Werbung dafür gemacht. Ein erstes Gespräch mit dem Betriebsrat war sehr gut und die Unterstützung ist da.
    Nächste Schritte: Einholen von Erfahrungen bei der Telekom.

    Dafür verschiebe ich schon mal meine Mittagspause – Wie läuft die aktuell ab? Meist laufe ich eine Runde, hol mir was zum Essen auf die Hand und trinke in unserem Gartencafe #colab einen chailatte mit Hafermilch.

    https://colab-in.de/






    Am Nachmittag durfte ich eine Ausstellung mit 4 Fahrzeugen für interne Kunden vorbereiten und alles lief sehr glatt.

  • Am Donnerstag konnten die Kollegen der Fahrzeugausstellung in Ruhe ihren Workshop durchführen.

    Meine Aufgabe war #socializing und mein Wissen und meine Erfahrung einzubringen. Die Kollegen* waren angetan von der Dienstleistung und dem Service, den wir als interne Abteilung anbieten. Das stimmt mich sehr froh und ermutigt mich weiter zu machen.

    Am Nachmittag fand ich noch Zeit mit einer Kollegin ein internes Meetup zum Thema „in wie weit wird agiles Arbeiten und Lernen miteinander weiter verschmelzen?“ Ein erstes inhaltliches und methodisches Konzept steht, jetzt geht es um die Orga, Terminfindung und Mitmoderatoren zu gewinnen.

    Am Abend: ein weiteres Herzensprojekt, das Barcamp mit der VHS Ingolstadt, entwickelt sich gut.
    2019 haben wir das erste zum Thema „zeitgemäßes Lernen“ organisiert. 2020 wollen wir die Kräfte in der Region bündeln. Im November werden wir ein gemeinsames „Barcamp-wochenende“ mit dem Startup-Barcamp im Existenzgründerzentrum machen. Das freut mich total.

    https://startup-barcamp.de/ 


 

  • Am Freitag kam es zu einem Sondertermin, da sich die Ausstellung und unser Angebot weiterverbreitet.

    Bezugnehmend zu der Fahrzeugausstellung konnte ich Kollegen weiterhelfen. Die Nachfrage nach Wissen unserer Abteilung wächst . Mit einer Präsentation des Zwischenstands eines Konzern- und markenübergreifenden Projekts konnten ein Kollege und ich ebenfalls überzeugen.

    Kleine schöne Gespräche wie mit Shakil von der Telekom machen einen für mich erfüllenden Tag aus.

  • Ausblick für nächste Woche: Ein weiterer Mensch hat sich gemeldet für einen unseren Termin der kollegialen Fallberatung. Das Interesse aus der Mitarbeiterschaft in der Produktion nimmt zu.
    Dazu demnächst mehr …

(mehr …)

Weiterlesen5mal Lernen und Erfüllung