Hier mein one-minute-pitch als Text:

Warum bin ich überzeugt davon, dass Coaching beziehungsweise eine systemische Haltung, Moderation und Kommunikation zusammenpassen?

  • Erstens weil ich mit der systemischen Haltung im Coaching jedem Menschen eine positive Absicht unterstelle.
  • Zweitens, weil es mir gelingt, mit der Allparteilichkeit aus der systemischen Welt eine für die Beteiligten hilfreiche Moderation herzustellen.
  • Und drittens, weil ich selbst die Kraft verbindende Kommunikation durch einen wirksamen Dialog, Empathie und absichtslosen Zuhören tagtäglich erlebe.

Und dadurch und gepaart mit meiner Intuition bin ich in der Lage, euch in unterschiedlichen Kontexten nach euren individuellen Bedürfnissen bestmöglich zu unterstützen.

Meine Haltung:
  • Jeder Mensch ist Experte für seine Herausforderungen.

  • Jedes Problem war eine Lösung für ein anderes Problem.

  • Coaching ist bei mir immer auftragsbezogen.

  • Businesscoaching steht bei mir im beruflichen Kontext.

  • Jedem Klienten schenke ich meine ungeteilte Aufmerksamkeit.
Meine Kompetenzen:
  • 2021 bis 2022:
    Ausbildung zum systemischen Berater und Coach bei STIP

  • 2021 Partizipative Strategieentwicklung bei Audi

  • 2019 bis 2022: Aufbau audi-interne Gruppe zur kollegialen Fallberatung

  • 2016 bis 2021: Organisation und Moderation audi-interner und externer Barcamps 

  • 2006 bis 2011: überfachliche Ausbildung und mehrere Praxiseinsätze in unternehmensübergreifenden Assessments externer Organisationen nach dem EFQM-Modell

Befähigen

Wozu?
Ich mag es, wenn Menschen ihre eigenen innere Potenziale wieder entdecken. Ich arbeite ressourcenorientiert und mit Lösungen, die dem Menschen individuell helfen oder schon mal geholfen haben.

Woher?
Meine Kraft und Überzeugung kommt aus der eigenen Haltung heraus,
dass in jedem Menschen etwas Gutes steckt – und er etwas gut kann.

Womit?
Mit Zuhören lernen gelingt mir der Zugang zu meinem Gegenüber und zugleich die Entdeckung der Wirksamkeit für die Menschen.
Mit meinem systemischen Methodenkoffer und zirkulären Fragen schaffe ich es, Menschen auf ihrem Weg erfolgreich in die eigene Kraft zu bringen.

Ich arbeite auftrags- und zielorientiert und auf einen Zeitraum begrenzt.
Wenn wir nach einer Sitzung am Ziel sind, ist es gut.

Begleiten

Wozu?
Eine Veränderung seines persönlichen Verhaltens von Mustern, geht meist nicht von heut auf morgen, daher nehme ich mir Zeit Menschen auf ihrer Lernreise zu begleiten.

Woher?
Das kann aus einer persönlichen Geschichte des Klienten mithilfe von Genogrammarbeit geschehen, dabei oder auch mit anderen Methoden versuche ich gemeinsam persönliche 
Ressourcen und Muster des Menschen zu erkennen.

Womit?
Mit kleinen Schritten, in dem für meine Klient_innen passenden Tempo und stetiger Verstärkung kommen wir hin zudem gewünschten Verhalten.

Ich arbeite auftragsbezogen auf Umfang und Inhalt der gewünschten Veränderung und so dass es für den Menschen gut machbar ist.

Beraten 

Wozu?
Wenn ein Mensch an einer Kreuzung, vor einer Entscheidung steht – und einen Rat braucht.

Woher?
Aus der Motivation, sich einen Blick von außen zu holen – seine Intuition entdecken oder bestätigen lassen.

Womit?
Ich arbeite gerne im Coaching mit Spiegelungsübungen, mit Entscheidungsmethoden – und 
mit dem Abwägen von, was ist der Preis und was wäre der Gewinn einer Entscheidung.

Ich arbeite kundenorientiert –
will heißen, wenn Klient_innen einen Rat brauchen und ihnen im Moment hilft, bekommen sie ihn von mir.